Schlagwort-Archiv: prime directive

Eine Alternative „Prime Directive“

DirectiveMancher Facilitator von Retrospektiven beginnt diese mit dem Verlesen des obersten Grundsatzes für Retrospektiven, der sogenannten „Prime Directive“. Diese wurde von Norman Kerth in seinem Buch „Project Retrospectives“ das erste Mal beschrieben. Dieser Grundsatz soll dabei helfen, den Boden für die Retrospektive zu bereiten. Ins Deutsche übersetzt lautet dieser oberste Grundsatz in etwa:

Unabhängig davon was wir heute entdecken, verstehen und glauben wir aufrichtig, dass in der gegebenen Situation, mit dem verfügbaren Wissen und Ressourcen und unseren individuellen Fähigkeiten, jede(r) sein bestes getan hat.

Viele Retrospektiven Facilitatoren schwören auf die „Prime Directive“. Sie sind der Meinung das Retrospektiven, die nicht mit diesem obersten Grundsatz starten weniger effektiv sind und nicht so nützlich. Um es kurz zu machen: Ich glaube persönlich nicht daran, dass der Erfolg oder das Ergebnis einer Retrospektive von der „Prime Directive“ abhängt. Weiterlesen